Naturschutzmaßnahmen

Landschaftsbäume

Einzelne Bäume prägen die Kulturlandschaft. Landschaftsbäume sind eigene Ökosysteme. Sie bieten Nahrung und Lebensraum für Vögel, Fledermäuse und Insekten. Sie sind Rückzugsort für wandernde Tiere und vernetzen Lebensräume als „Trittsteinbiotope“. Ein Baum bewahrt und fördert die Schönheit in der Natur.

Diese Naturschutzmaßnahme ist darauf angelegt langfristig unsere Kultur- und Naturlandschaft zu bereichern. Einzelbäume sind ökologisch wertvoll. An vielen Orten sind sie ein wichtiges Element im Biotopverbundsystem und können – als grüne Insel im Feld – Wiesen, Wälder oder Gewässer verbinden. Bedeutend sind sie auch als Sitzwarten für Greifvögel und Raubwürger sowie als Singwarten für Feldvögel wie die Grauammer. Grundsätzlich bieten Bäume Nahrung und Lebensraum. Sie schaffen ein ausgeglichenes Mikroklima und bieten Schatten. Fledermäuse profitieren als Dämmerungsjäger vom Nahrungsangebot im Umfeld von Bäumen. Seltene Fledermausarten wie die kleine Hufeisennase und das Große Mausohr nutzen Einzelbäume auch als Wegmarken, um von ihrem Tagesquartier zu ihrem bevorzugten Jagdrevier im Wald zu gelangen.

Die Neupflanzung eines Baumes auf einer Wiese oder einem Acker ist in vielerlei Hinsicht besonders wertvoll. Diese Maßnahme bedarf aber auch einer besonderen Fürsorge, damit sich die Bäume gerade im Jugendstadium gut entwickeln. Ein fachgerechter Pflegeschnitt ist zu empfehlen, idealerweise durch einen zertifizierten Baumwart. Auf Weideflächen müssen die Bäume von der Weide abgezäunt werden. Wir empfehlen, die Standort- und Sortenwahl sowie Möglichkeiten der Förderung mit der unteren Naturschutzbehörde zu besprechen. In großflächigen Grünlandgebieten, in denen Wiesenbrüter wie Wiesenpieper, Kiebitz oder Großer brachvogel leben, ist die Pflanzung von Bäumen in der Regel nicht erwünscht, da diese Arten den freien Weitblick bevorzugen und die Bäume Deckung für Fressfeinde bieten.

Besonders gut für:

  • Greifvögel
  • Fledermäuse
  • Landschaftsbild

Steckbrief mit Pachtvertragshinweisen

Welche Naturschutzmaßnahme für eine Fläche sinnvoll ist, hängt von den örtlichen Begebenheiten ab. Dazu beraten wir Sie gerne. Im Folgenden können Sie den Steckbrief als PDF herunterladen. Das Dokument enthält auch Hinweise für Pachtverträge, die allgemein beschreiben, wie diese Naturschutzmaßnahme vereinbart werden kann. Dies ersetzt jedoch nicht eine juristische Beratung. Jede Haftung im Zusammenhang mit der Verwendung der Inhalte wird ausgeschlossen.

Download PDF


Jetzt beraten lassen:
Tel. 030 284 984 1844