Naturschutzmaßnahmen

Mehrjährige Blühstreifen – ein Paradies für Insekten

Wenn am Ackerrand Blumen blühen, dann sieht das nicht nur schön aus – der bunte Blütenteppich ist eine ergiebige Bienenweide und bietet Nahrung für Feldvögel. Auch Feldhasen und Rehe finden hier Nahrung und Schutz. Mehrjährige Blühstreifen bleiben über mehrere Jahre stehen und sind deshalb ein besonders wertvoller Lebensraum.

Mehrjährige Blühstreifen sind Flächen mit einer Vielzahl an heimischen Blühpflanzen. Sie können am Ackerrand angelegt werden, sind aber auch innerhalb eines Schlages sinnvoll. Die Aussaat erfolgt einmalig im Herbst oder Frühjahr. Die Blühstreifen bleiben über fünf Jahre stehen. Fauna und Flora können sich in dieser Zeit weitgehend ungestört entwickeln. Hinzu kommt, dass innerhalb von mehrjährigen Blühstreifen bereits zu Beginn des Frühjahrs die ersten Pflanzen blühen. Mehrjährige Blühmischungen enthalten, im Vergleich zu einjährigen Mischungen, einen höheren Anteil und eine größere Vielfalt heimischer Wildpflanzen. Sie bieten auch spezialisierten Blütenbesuchern wie Wildbienen eine gute Nahrungsbasis.

Blühstreifen bieten Nahrung, Rückzugsraum und Brutmöglichkeiten für viele Arten. Insbesondere Wildbienen und Schmetterlinge profitieren von der bunten Pracht. Gestaffelte Blühzeitpunkte bieten Nektar und Pollen vom Frühjahr bis zum Herbst. Je nach Lage können Blühstreifen Biotope verbinden und grüne Korridore bilden. Da die Blühstreifen auch über den Winter stehen bleiben, können viele Insekten diese zum Überwintern nutzen. Feldhasen und Rebhühner finden im Winter Schutz und Vögel wie der Stieglitz Samennahrung. Ein Blühstreifen am Ackerrand sollte mindestens sechs Meter breit sein, Blühflächen innerhalb eines Feldes mindestens 10 Meter. Die Anlage sollte nicht an stark befahrenen Straßen, nicht auf vernässungsgefährdeten Standorten und nicht nördlich angrenzend an Baum- und Heckenstrukturen erfolgen. Auf den Flächen dürfen keine Pestizide oder Düngemittel ausgebracht werden.

Besonders gut für:

  • Feldvögel
  • Insekten
  • Niederwild
  • Landschaftsbild

Besonders sinnvoll mit:

  • Pestizidfreie Landwirtschaft

Steckbrief mit Pachtvertragshinweisen

Welche Naturschutzmaßnahme für eine Fläche sinnvoll ist, hängt von den örtlichen Begebenheiten ab. Dazu beraten wir Sie gerne. Im Folgenden können Sie den Steckbrief als PDF herunterladen. Das Dokument enthält auch Hinweise für Pachtverträge, die allgemein beschreiben, wie diese Naturschutzmaßnahme vereinbart werden kann. Dies ersetzt jedoch nicht eine juristische Beratung. Jede Haftung im Zusammenhang mit der Verwendung der Inhalte wird ausgeschlossen.

Download PDF


Jetzt beraten lassen:
Tel. 030 284 984 1844